Das Gartenprojekt

Schon letztes Jahr habe ich dem Ruf meines Gartens nachgegeben und begonnen einen Gemüsegarten anzulegen.

Der Garten gehört zu einem alten Siedlerhaus aus den späten 1920er Jahren. Ich gebe zu ich bin ein großer Fan der Goldenen 1920er Jahre. Für mich war es des letzte große Zeitalter in dem innovative

Ideen in ganz Europa zirkulierten und es zu einem kreativen kulturellen Austausch kam.

Schon in den 20er Jahren wurden Gartenkonzepte erarbeitet, die das Ziel hatten der Stadtbevölkerung ein großes Maß an Selbstversorgung zu ermöglichen. Die Häuser wurden in Eigenregie in Nachbarschaftskooperationen gebaut. Die Gartenfläche war so bemessen, das eine durchschnittliche 6 köpfige Familie sich mit Gemüse versorgen könnte. Ställe für Kleintiere oder gar Ziegen gehörte dazu.

Diese Konzepte lesen sich auch heute noch sehr modern und innovativ. Die heutigen Buzz-Worte wie Urban Gardening, nachhaltiges Gärtnern oder Permakultur würden sich darin finden lassen, wenn es die Begriffe schon gegeben hätte. Was haben wir denn all die Jahre dazwischen gemacht?

Hier sind ein paar Konzeptideen aus einer Architektur Messe in Berlin der 1920er Jahre. Ich finde es wirklich inspirierend durch diese alten Unterlagen zu blättern.
Als Selbstversorgergarten war mein Garten mal angelegt worden und er soll wieder seinem ursprünglichen Zweck dienen! Mit meinem Gartenprojekt werde ich die heutige Alltagstauglichkeit testen.

Ein Gedanke zu “Das Gartenprojekt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s